Startseite | Impressum   

Müllener Touristik AG

AKTUELLES Über uns Angebote Reiseberichte Schö isch gsee! Hilfreiches Jobs
Europa Naher Osten Afrika Mittel- und Südamerika Nordamerika Asien Ozeanien

Europa

Insel Santorini (Griechenland)
Schneeweisse Häuser entlang den Kraterklippen, ein atemberaubender Blick in die Tiefe auf die dort ankernden Kreuzfahrtschiffe. Und bei einem Glas Ouzo in den Sonnenuntergang träumen, das ist Santorini pur. Nicht nur Künstler sind fasziniert von der Farbenintensität; das tiefblaue Meer, die weiss gekalkten Häuser, die schwarzen Strände und Sonnenuntergänge zum Dahinschmelzen. Am schönsten ist Santorini auf dem gemieteten Motorrad. Dann kann man ungebunden von Strand zu Strand wechseln, und zwischendurch auf einem der spektakulären Aussichtscafé mitten auf Anhöhen einen leckeren Eiskaffee trinken. (Nadja Rechsteiner)

Insel Mykonos (Griechenland)
Mykonos präsentiert sich lebendig, weltoffen, tolerant, trendig und gemütlich. Eines ist klar: Mykonos ist ein Highlight der Kykladen. Nicht umsonst wird Mykonos-Stadt 'Little Venice' genannt, denn mit den verwinkelten Gassen und den vielen Tavernen, Boutiquen, Bars, Discos, Galerien etc erinnert sie stark an das italienische Original. Ob man sich direkt am Meer feine griechische Spezialitäten zu Gemüte führt (es kann passieren, dass kleine Wellen direkt auf die Restaurant-Terrassen schwappen - so nah sitzt man am Meer), mit einem Ouzo in der Hand den wunderschönen Sonnenuntergang geniesst oder danach durch die engen Gässchen flaniert oder ob man am Paradise-Beach zum Apéro abtanzt und danch die Strassen von Mykonos-Stadt unsicher macht...auf Mykonos gibt es für Jeden das Passende. Kleine Hotels direkt in der Stadt, Erstklasshotels mit jedem erdenklichem Luxus. Bijous im typischen weiss-blauen Kykladen-Stil. In den oft über dem Meer erhöhten Hotels lässt es sich wunderbar erholen - mit einer traumhaften Aussicht auf das Ägäische Meer. Einfach geniessen und den grossen Kreuzfahrtschiffen zuschauen, wie sie kommen und gehen und sich freuen, dass man selber am nächsten Tag die Insel mit all ihren Schönheiten nochmals erleben darf!

Insel Karpathos (Griechenland)
Ein Geheimtipp für Griechenland-Liebhaber. Karpathos hat etwas Magisches, mächtige Felsen, duftende Pinien, verträumte Kieselbuchten mit smaragdfarbenem Wasser, gepflegte weisse Dörfer. Olympos, das Dorf in den Bergen, das nur per Schiff oder per 4x4 Fahrzeug zu erreichen ist. Man sagt, hier regieren die Frauen. Das behaupten übrigens die Männer manchmal sogar von der ganzen Insel. Ob sie wohl so glücklich darüber sind? (Sabine Nyffeler)

Insel Kreta (Griechenland)
Die Luft hat im Mai bereits knappe 30 Grad, das Meer ist noch recht frisch. Trotzdem tummeln sich einige "unverfrorene" Gäste im Wasser, um sich danach an der heissen Frühlingssonne aufzuwärmen. Bei einer Busfahrt über die Insel streicheln blumige Frühlingsdüfte die Sinne. Die Natur ist erwacht und erfreut uns mit vielen farbigen Blumen. Auch die vielen Kräutergärten erinnern ans nächste, frisch zubereitete griechische Mahl. Hotel gibt es in allen Grössen und für jedes Budget. Das Non-Plus-Ultra sind wohl die Zimmer mit privatem Pool! Oder suchen Sie das ursprüngliche, familiäre, typisch griechische abseits des Touristenrummels oder eher ein zentral gelegenes Hotel mit Poollandschaft und Aktivitäten? Wir beraten Sie gerne!

Barcelona (Spanien)
Barcelona ist eine faszinierende Stadt mit südländischem Flair. Abwechslung findet man überall. Tagsüber spazieren auf der Ramblas, Shopping in den unzähligen Läden. Für die kulturell Interessierten ist ein Besuch des Picasso Museums und des Gaudi Parks ein Muss. Abends - so ab 22h - beginnt langsam das pulsierende Nachtleben. Fein essen beim Spanier, dann zu einer Flamenco Vorstellung in einem 'Hinterstübli' und anschliessend abtanzen im Maremagnun.

Teneriffa (Spanien)
Insel der Kanaren, mit seinem grünen Norden und als Gegensatz der trockene fast wüstenähnliche Süden, welcher aber mit seinen aufgeschütteten Sandstrände der perfekte Badeferienort ist. Jardin Tropical, ein im maurischen Stil erbautes schneeweisses 5-Sterne Hotel mit wunderschöner Gartenanlage, sehr gutem Essen und neu renovierten, in verschiedenen Farben gehaltenen Zimmern.

Insel Mallorca (Spanien)
Möchten Sie sich in Ihren Ferien etwas Aussergewöhnliches gönnen? Sie haben Lust zu logieren, wo die Einrichtung noch ein bisschen stilvoller ist und die Gartenanlage noch ein bisschen üppiger? Dann lohnt es sich, die 'Deluxe-Hotels' zu betrachen. Oder möchten Sie Ihre Kinder gerne herumtollen, planschen und spielen sehen? Am liebsten mit Gleichaltrigen? In den Miniclubs der Familienhotels werden ganz schnell Freundschaften geschlossen und Ihre Kleinen befinden sich in Obhut von ausgebildetem Personal. Zudem sind die modernen Wellnesshotels mit professioneller Betreuung sehr beliebt. In unserer hektischen Zeit möchten die Gäste Körper und Seele baumeln lassen. Viele Hotels auf Mallorca bieten eine grosse Auswahl, welche genau Ihr Bedürfnis nach Erholung und Wohlbefinden befriedigt. Um den Sportlern unter Ihnen gerecht zu werden, bietet die Insel diverse Golfplätze, Velowege, Reitmöglichkeiten und Tennisplätze. Natürlich gibt es für Ruhesuchende aussergewöhnliche Landhotels und Fincas, wo Tradition mit modernem Komfort verbunden wird. Übrigens ist die Hauptstadt Plama sehr gut geeignet für eine kurze Städtereise. Zum Shoppen, für Geschichte und Kultur, zum Geniessen und Beobachten - diese Stadt ist auf jeden Fall sehenswert!

Portugal
Lissabon, eine der schönsten Städte Europas, ist immer eine Reise wert. Doch statt in der pulsierenden Stadt zu wohnen, ist das in Hügeln gebettete Sintra mehr als eine lohnende Alternative. Per Bahn ist Lissabon innert gut 30 Minuten erreichbar, doch bietet Sintra mit seinem Königspalast, den grünen Gärten und den lauschigen Restaurants eine Vielzahl von Möglichkeiten. Eine Fahrt mit der historischen Tram an die bewegte Atlantikküste, per Bus ans Cabo de Roca, den westlichsten Punkt Kontinentaleuropas, oder nach Estoril mit seinem bekannten Casino sind nur einige der Möglichkeiten, die sich hier anbieten.

Lappland (Finnland)
In Lappland leben die Samen mit ihren traditionellen Bräuchen. Das Gebiet ist dünn besiedelt und deshalb werden die Rentiere wild und ohne Zäune gehalten. Dennoch behalten die Rentierbesitzer die Übersicht über Ihre Herden. Ab November, wenn das Thermometer auf -10 bis -36 Grad fällt, wird der Nachthimmel vom Polarlicht in zarte Farben gehüllt. Geniessen Sie die traumhaft verschneite Winterlandschaft auf einer Schlittenfahrt mit den anhänglichen Huskies. Jeder Teilnehmer wird "seine" Hundchen selber einspannen, um danach den Schlitten selbständig zu lenken. Das macht Spass und ist nicht anstrengend. Für diejenigen, die gerne motorisiert über die zugefrorenen Seen und verschneiten Hügel fahren möchten, stehen die "Snowmobiles" mit Führer zur Verfügung und ist ohne Vorkenntnisse ein grosses Vergnügen.

Norwegen
Die spektakuläre Hansestadt Bergen wird Sie begeistern. Bergen ist als Ausgangspunkt für die Norwegenreise und als Wochenendtrip geeignet. Hohe Berge und tiefe Fjorde erwarten Sie. Im Mietwagen lässt sich die Fjordwelt einfach und unkompliziert entdecken. Sie fahren durch wildromantische Landschaften, überwinden steile Serpentinen und machen eine Schifffahrt auf den Fjorden. Als Höhepunkt übernachten Sie inmitten der Fjorde. Die Hurtigruten, eine Reise mit dem legendären Postschiff, gilt als schönste Seereise, die Bergenbahn als schönste Bahnreise der Welt, während die Flamsbahn die steilste sein soll. Die landschaftlichen Kontraste werden Sie ganz besonders auf der Fahrt entlang der Küste zum Nordkap begeistern. Mit ein wenig Wetterglück können Sie am nördlichsten Punkt der Erde einen überwältigenden Ausblick geniessen. Eine wind- und wasserdichte Jacke gehört ebenso ins Gepäck wie Sonnenbrille und Sonnenschutz. Reisen Sie ins Land der Mitternachtssonne und lernen Sie die tüchtigen Norweger kennen. Sie sind überall willkommen.

Azoren
Der Slogan der Airline SATA ab Lissabon lautet: "We handle, you fly" und "The atlantic and you". Bezeichnend für das Feriengefühl auf den Azoren. Hier gibt es nichts zu "tun", sondern vor allem zu geniessen. Naturschönheiten, zahlreiche Wanderwege und Rastplätze, schroffe Klippen, das wilde Meer. Die Insel Horta ist Anlaufstation jener Segelschiffe, die die Transatlantik-Überquerung machen. Am Hafen herrscht ein buntes Treiben, denn jedes Schiff, das hier anlegt, verewigt sich auf der Kaimauer. So ist über die Jahre eine eigentliche Freiluftgalerie entstanden, mit Grüssen aus der ganzen Welt. (Nadja Rechsteiner)

Prag (Tschechische Republik)
Verwunschene Gassen, historische Bauten, Souveniershops, Restaurants und die Prager Burg verleihen der 'Goldenen Stadt' an der Moldau etwas Besonderes. Die Stadt ist gut zu Fuss begehbar. Überall findet man Bilder, Bücher, Marionetten, Schmuck, Mode, Kristallglas und Einkaufspassagen. Die Preise sind ähnlich wie in der Schweiz, teilweise etwas günstiger oder auch teurer. In den vielen Kathedralen wird klassische Musik gespielt und eines der vielen Theater bietet bestimmt etwas nach Ihrem Geschmack. Besonders erwähneswert ist das 'Schwarze Theater'. Durch die spezielle Beleuchtung sieht man nur die fantasievollen, bunten Gegenstände, die von schwarz gekleideten Pantomimen auf schwarzem Hintergrund bewegt werden. Nach der Vorführung lohnt es sich, in den typischen Restaurants zu sündigen: allerdings sind schon die Vorspeisen nicht gerade leicht und die Hauptspeisen bestehen oft aus Würsten, Braten, Schinken, Ente und dazu deftige Knödel mit Sauerkraut. Für die gesunde Ernährung gibt es glücklicherweise viele moderne Restaurants, die Sushi und frische Salate, Paste und vieles mehr anbieten.

Russland
Prachtvolle Paläste säumen die Ufer der Neva, der Blick von der mit Jugendstildekor ausgestatteten Troizkij-Brücke schweift bis hinauf zur Peter-Paul-Festung. Ja, wir sind in St. Peterburg angekommen. Zar Peter der Grosse, Gründer St. Petersburgs, begleitet uns auch hinaus zum Schloss Peterhof, dem russischen Versailles. Von den prunkvollen Palästen schweift unser Blick hinab auf den stahlblauen Finnischen Meerbusen, bevor wir durch die zum Unesco- Weltkulturguterbe gehörende wunderschöne Parkanlage mit Fontänen, Wasserspielen und der grossen Kaskade, die als grösste Brunnenanlage der Welt gilt, schlendern. Zu kurz ist die Zeit, denn schon wartet des Tragflächenboot zur Rückfahrt über die Ostsee nach St. Petersburg.

Österreich
Rustikale und moderne Wellness-Oasen bieten Entspannungsmassagen und –bäder für Sie und Ihn an. Versuchen Sie das doch mal über’s Wochenende im Tirol: Sie werden begeistert sein und wünschten, Sie könnten länger bleiben. Wahrscheinlich planen Sie sofort einen weiteren Wellnessaufenthalt in einem der vielen schönen Häuser Österreichs. Die ganze Alpenlandschaft steht Ihnen zu Füssen, um tagsüber die frische Bergluft zu schnuppern und abends verwöhnt man Sie gerne kulinarisch.

Isle of Man (Grossbritannien)
Fassaden im viktorianischen Stil, die Strandpromenade mit Blick auf die Irische See und das Pferdetram, das regulär auf ihr verkehrt, prägen das Bild von Douglas, der Hauptstadt der Isle of Man. Per Dampfzug an die Badestrände im Südwesten der Insel oder per Überlandtram durch Landschaften, die stark an Irland erinnern und eine Fahrt mit der Snaefell Mountain Railway auf den Gipfel des Snaefell, von wo der Blick bei klarem Wetter bis nach Irland, Schottland und Wales streifen kann.

Insel Elba (Italien)
Ab Friedrichshafen fliegen Sie direkt nach Elba, wo Sie bereits beim Anflug die hügelige Landschaft bewundern können und wo Ihnen die schönen Sandstrände entgegenleuchten! Man fühlt sich in der Zeit zurückversetzt. Man schlendert vorbei an steinernen Häuschen inmitten der hübschen, kleinen Orte. In der Fussgängerzone locken dekorative Schaufenster mit lokalen Spezialitäten. Die Boote schaukeln im Hafen und rundherum finden Sie kleine Bistros und Restaurants. Hier lohnt sich eine kurze Rast in einer italienischen Gelateria wo Sie die hausgemachten Glaces auswählen können. Die Busse fahren regelmässig, damit man auch die hinterste Ecke der Insel erreicht. Falls Sie lieber zu Fuss unterwegs sind, wanden Sie vorbei an Olivenbäumen, Rebbergen, Zypressen und Pinien. Typisch Toscana! Am schönsten wandert man im Frühling, die grüne Landschaft verschwindet dann in einem Blütenmeer. Die Badestrände sind sehr schön. Die meisten Hotels liegen direkt am Strand und sind sehr gut ausgestattet mit Umkleidekabinen, Liegestühlen und Sonnenschirmen. Natürlich finden Sie hier auch kleinere Restaurants für die Zwischenverpflegung. Ob Sie als Familie, als Paar oder Einzelreisender nach Elba reisen möchten, ich kann Ihnen gerne das für Sie passende Hotel empfehlen. Es gibt übrigens auch ganz schöne Ferienwohnungen! (Martin Rechsteiner)

Lucca/Toscana (Italien)
Mein Städte-Geheimtipp in der Toscana! Nichts gegen Florenz, Siena und Pisa. Aber kennen Sie Lucca? Nichts Vergnüglicheres als mit dem gemieteten Bike auf der historischen Stadtmauer zu radeln. Diese imposanten dicken Mauern beinhalten einen Veloradweg gesäumt von einer alten Baumallee, die die gesamte Altstadt umfangen. Nach Lust und Laune kann man immer mal wieder eine Abfahrt Richtung Innenstadt nehmen. Auch mit Kindern ein Riesenspass! Malerische Gassen, vielfach autofrei, lauschige Lokale und jede Menge Italianità machen diese Stadt zum Wohlfühlort. Kultur, Shopping, Gaumenfreuden - Lucca ist ein Muss auf Ihrer Toscanareise! Toscanareise! nächsten Toscana-Reise! (Martin Rechsteiner)

Türkei
Die Schönheit der einzigartigen bizarren Vulkanlandschaft Kappadokien zieht jeden in den Bann. Die Höhlenwohnungen in Ürgüp, die bekannten Felsenkirchen in Göreme oder die unterirdischen Städte Derinkuyu und Kaymakli. Eine wunderschöne, seltsame, interessante Gegend, die man nur mithilfe eines Führer erkunden kann. In der Region um Konya findet man verschiedene Souveniere wie Kunstwerke aus Onyx, Alabaster und Meerschaum, Keramik-Arbeiten oder man besucht eine der vielen Teppichknüpferein, wo man den Künstlern auch gleich bei der Arbeit zuschauen kann.

Südtürkei
In der Türkei erwarten Sie unvergessliche Tage zwischen Antike und Gegenwart. Ob beim Shopping in den unzähligen Bazar’s, bei einem Ausflug zu den Kalksteinfelsen von Pamukkale oder bei einem Raki im Hinterhof von „Akdemir“, die türkische Gastfreundschaft wird sehr gross geschrieben.


Island
Spektakuläre Landschaften, wilde Wasserfälle, Geysire und blubbernde Schlammlöcher, längst erstarrte Lavaströme, Schwefelgeruch in der Luft. Dazwischen ein Kirchlein, fernab jeder Ortschaft, aus dem Klänge des Chors die Stille durchbrechen. Dann weiter per Geländefahrzeug auf Sandpisten und durch Flussquerungen, bis sich der Blick öffnet auf Europas grössten Gletscher, den Vatnajökull.

Ostsee (Deutschland)
Der grösste Sandkasten Deutschlands – die Ostsee! Überall stehen die legendären Strandkörbe. Die Ostseeliebhaber schätzen die vielen Rad- und Wanderwege, die Wälder und die salzig feuchte Seeluft. Im 19. Jahrhundert entstanden die ersten legendären Seebäder und die Badeanstalten und die endlosen Promenaden mit den schönsten weissen Häusern sind einzigartig. Auch kulturell bietet die Ostsee einiges; die Museumsmeile Prora gibt Einblick in Hitlers Zeit, andere Museen mit diversen Themen sind ebenso interessant. Der Nationalpark Königsstuhl liegt in einer wunderschönen Gegend, inmitten traumhafter Wälder, die zum wandern und verweilen einladen. Egal wie Sie Ihre Zeit an der Ostsee verbringen, auf jeden Fall ist die Ostsee eine Reise wert.

Insel Malta

Wer erlebnisreiche und aktive Ferientage verbringen möchte, ist auf Malta goldrichtig. Lassen Sie sich von wilden Küstenlandschaften, verschlafenen Fischerdörfchen, malerischen Buchten und gastfreundlichen Menschen verzaubern. Die meisten Strände auf Malta sind felsig. Der einzige Sandstrand befindet sich im Nordwesten der Insel in der Golden Bay. St. Juliens hat sich durch seinen Ortsteil Paceville zu einem touristischem Zentrum entwickelt, denn in diesem Vergnügungsviertel befinden sich unzählige Nachtclubs und Discos.

Kroatien
Beschauliche Fischerhäfen, malerische Buchten, Nationalparks mit Wasserfällen, kristallklares Wasser und die schönen Altstädtchen sind auf jeden Fall einen Besuch wert! Nach Kroatien können Sie mit dem eigenen Auto, per Bus oder mit dem Flugzeug reisen. Die Qualität der meisten Hotels ist gut und sind renoviert, so dass Sie jetzt auf einem guten, internationalen Standard sind. Die Küste ist noch unverfälscht und das saubere Meer beeindruckend. Die Insel Brac ist bekannt durch den Marmor und den wohl schönsten Strand Kroatiens: 'das goldene Horn'. Die Stadt Trogir ist ein wahres Bijou an Kunst und Geschichte und im Hafen liegen bunte Schiffe und Fischerboote, es gibt unzählige Bademöglichkeiten und Hotels. Die Kroaten sind sehr gastfreundlich und bieten einen guten Service. Hier sind Sie ein willkommener Gast.